111 West 57th Street

Zeitleiste

1853

STEINWAY & SONS

Steinway & Sons wird am 5. März 1853 von dem deutschen Einwanderer Henry Engelhard Steinway in einer Dachwohnung in der Varick Street in Manhattan gegründet. Anfang der 1860er Jahre hat Steinway bereits eine neue Fabrik in der Park Avenue und der 53rd Street gebaut, dem gegenwärtigen Standort des Seagram Building, wo sie einen ganzen Straßenblock einnimmt. Mit insgesamt 350 Arbeitern wird die Produktion von 500 auf 1.800 Klaviere und Flügel pro Jahr erhöht. Steinways Klaviere und Flügel gewinnen auf Ausstellungen in New York City, Paris und London mehrere wichtige Auszeichnungen, und im Laufe der nächsten dreißig Jahre lassen Henry und seine Söhne C. F. Theodore, Charles, Henry Jr., William und Albert 127 Erfindungen patentieren und tragen maßgeblich zur Entwicklung des modernen Klaviers bei.

Zeitleiste

1887

DIE URSPRÜNGLICHEN ARCHITEKTEN: DIE MEISTER VON MANHATTAN

Die renommierte Firma Warren & Wetmore wird 1887 gegründet. Die Firma hat viele der elegantesten Wohn- und Kulturgebäude Manhattans erschaffen, von 927 Fifth Avenue bis hin zur Grand Central Station. Sie entwirft 1923 auch Steinway Hall. Der künstlerische Ansatz von Warren & Wetmore findet seinen Ausdruck in klassischen Proportionen, sorgsam bearbeitetem Mauerwerk und einer malerischen Dachlinie.

Zeitleiste

1916

1916 STEINWAY HALL IN DER 57TH STREET

1916 gibt Steinway seine Pläne bekannt, nach dem Erwerb angrenzender Reihenhausgrundstücke in der West 57th und 58th Street ein neues zehnstöckiges Gebäude zu errichten, das fast eine Million Dollar kosten sollte. Steinway & Sons wählen das Architektenbüro Warren & Wetmore aus, das 1923 einen Antrag auf Baugenehmigung für ein 16-stöckiges Gebäude einreicht. Der Entwurf für Steinway Hall schafft es im Oktober 1923 auf die Titelseite der New York Times. Der Artikel bezeichnet das geplante Gebäude als „bedeutende Ergänzung des neuen Zentrums der schönen Künste“. Die Bauarbeiten beginnen im Juni 1924 und werden im April 1925 abgeschlossen.

Zeitleiste

1925

STEINWAY HALL - ERÖFFNUNGSABEND

Die offizielle Eröffnung findet am Abend des 27. Oktober 1925 mit einer Aufführung von Willem Mengelberg und 35 Musikern der New Yorker Philharmoniker vor 300 eingeladenen Gästen aus der New Yorker Gesellschaft statt. Die gesamte Aufführung wird im Radio ausgestrahlt. Als Aushängeschild von Steinway & Sons, dem bedeutendsten Hersteller von Klavieren und Flügeln, weist Steinway Hall akustisch optimierte Räume für Musikvorführungen von virtuosen Künstlern wie Sergei Rachmaninoff und Vladimir Horowitz sowie Räumlichkeiten für die Herstellung und das Stimmen von Instrumenten auf.

Zeitleiste

1928–2014

BERÜHMTE AUFFÜHRUNGEN

Die bekanntesten Klavierkünstler aller Zeiten durchschreiten die Tore des prächtigen Beaux-Arts-Gebäudes, um Konzerte zu geben und sich aus der berühmten „Konzertflügel-Bank“ im Keller einen Flügel für die Aufführung auszusuchen. In dieser Steinway Hall begegnen sich Vladimir Horowitz und Sergei Rachmaninoff und proben gemeinsam.Im Laufe der neun Jahrzehnte im Dienste der Welt des Klavierspiels begrüßt Steinway Hall regelmäßig Größen wie Arthur Rubinstein, Van Cliburn, Judy Collins, Lang Lang, Billy Joel, Evgeny Kissin, Diana Krall und Harry Connick, Jr. Sowohl im glamourösen Konzertsaal im ersten Stockt, der 1958 zerstört wurde, als auch im glitzernden Kuppelsaal finden zahllose Aufführungen statt.

Zeitleiste

2001,2013

DENKMALSCHUTZ

2001 wird Steinway Hall als „zeitloses Denkmal für klassische Musik und Architektur“ unter Denkmalschutz gestellt. Der Empfangssaal und das Treppenhaus mit dem guterhaltenen Rundbau von Steinway Hall werden 2013 in New York City unter Denkmalschutz gestellt.

Zeitleiste

2013

STEINWAY HALL – DAS NÄCHSTE KAPITEL

2013 wird das nächste bedeutsame Kapitel in der berühmten Geschichte von Steinway Hall geschrieben. JDS Development Group und Property Markets Group erwerben das unter Denkmalschutz stehende Gebäude und das angrenzende Grundstück, um einen einzigartig kühnen und gleichzeitig schlanken Wolkenkratzer aus speziell gegossener Terrakotta, Bronze und Glas zu bauen, der von ShoP Architects mit einer Innenausstattung von Studio Sofield entworfen wurde. Die Grundsteinlegung erfolgt 2014 und der Abschluss der Bauarbeiten ist für 2018 geplant.

Zeitleiste

2018

111 WEST 57TH STREET

Der markante neue Turm wird 2018 fertiggestellt sein. Von seinem historischen Fundament bis zu einem zeitgenössischen Wahrzeichen vereinigt 111 Altes und Neues, Kunst und Technik, Natur und Kultur und ist vollkommen symmetrisch am wunderschönen Central Park ausgerichtet. Dieser Turm erhebt die Geschichte in die berühmte Skyline von Manhattan und adaptiert das klassische Vorkriegslayout von Steinway Hall zur Erstellung von Residenzen mit überaus ausgeprägtem Charakter.